DFB-Team bei der WM 2018

Deutschland gegen Saudi-Arabien im Liveticker: Auf den Spuren von Miroslav Klose – die WM 2018 im Blick

Deutschland gegen Saudi Arabien - der letzte Test für Joachim Löw und das DFB-Team. (Foto: imago/Matthias Koch)
Deutschland gegen Saudi Arabien - der letzte Test für Joachim Löw und das DFB-Team. (Foto: imago/Matthias Koch)

Deutschland gegen Saudi-Arabien – das DFB-Team absolviert seinen letzten Test vor der WM 2018 in Russland gegen eine No-Name-Truppe. Assistent Miroslav Klose hat beste Erinnerungen an die Saudis. Für Bundestrainer Joachim Löw geht es langsam aber sicher darum, seine Startformation für die Fußball-WM zu finden.

Was war das ein Spiel für Miroslav Klose damals: WM 2002 in Südkorea und Japan, erstes Gruppenspiel gegen Saudi-Arabien, und was für eine Show des jungen Pfälzers, damals gerade mal Anfang Zwanzig.

Anzeige

Drei Mal traf der spätere Stürmer von Werder Bremen, des FC Bayern und von Lazio Rom im Spiel Deutschland gegen Saudi-Arabien, das letztlich 8:0 endete. Dreizehn weitere WM-Tore sollten folgen. Bei der WM 2018 in Russland wird der dann 40-Jährige als Assistent von Joachim Löw dabei.

Wo spielt Deutschland gegen Saudi-Arabien?

Der Bundestrainer könnte sich also bei seinem ehemaligen Angreifer für den Test Deutschland gegen Saudi-Arabien am 8. Juni (19.30 Uhr), einem Freitag, in der BayArena Tipps abholen. Sein Hattrick liegt freilich weit zurück, die Gegneranalyse dürfte eher Job von Chefscout Urs Siegenthaler gewesen sein.

Übrigens: 30.120 Zuschauer passen in die BayArena in Leverkusen, das Stadion ist selten Austragungsort von Länderspielen. Ob der Stimmung hilft, dass Klose ausgerechnet einen Tag nach diesem Spiel seinen 40ten Geburtstag feiert?

Warum ist das Spiel für Joachim Löw so wichtig?

Fakt ist: Unmittelbar vor der WM 2018 muss Löw herausfinden, welche elf Spieler aus dem endgültigen (und spätestens am 4. Juni gemeldeten) 23 Mann großen WM-Kader die Formation für das erste Gruppenspiel der WM-Gruppe F gegen Mexiko im Luschniki-Stadion in Moskau bilden.

Anzeige

Hierfür ist das Spiel in Leverkusen maßgeblich, ebenso für alternative Varianten. Back-ups, Systeme, Eckpfeiler – die Planspiele des Bundestrainers werden wenige Tage vor Turnierbeginn konkret. Und wohl in der BayArena zu sehen sein.

Wie ist die Bilanz Deutschland gegen Saudi-Arabien?

Einseitig. Sehr einseitig. Drei Mal gab es laut der Statistikseite fussballdaten.de dieses Duell, und drei Mal siegte das DFB-Team bei einer Tordifferenz von 17:0.

1984 siegte Deutschland bei Olympia 6:0, 1998 in einem Freundschaftsspiel vor der Fußball-WM 3:0 und 2002 bei der Weltmeisterschaft wie geschildert 8:0 – inklusive besagtem Klose-Hattrick.

Übrigens: Der damalige deutsche Keeper wird die saudischen Keeper zur WM 2018 unterstützen: Oliver Kahn. Ob es gegen Deutschland was bringt? Demnach wird die Torwarttrainerfirma des „Titan“, namentlich „Goalplay“, die Nationaltorhüter bis zur Fußball-WM trainieren.

Wie geht es für das DFB-Team weiter?

Am Dienstag, den 12. Juni, fliegt das DFB-Team nach Russland und bezieht sein WM-Quartier in Watutinki nahe Moskau.

Am 17. Juni (17 Uhr MESZ) geht es dann im ersten Vorrundenspiel in der russischen Hauptstadt, einem von elf WM-Spielorten, gegen die Mexikaner.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwanzig + 15 =