Iran bei der WM 2018

Iran bei der WM 2018: Antisemitismus, Diskriminierung, Politik und Fußball

Bei der WM 2018 dabei: der Iran, hier das Team bei der WM 2014. (Foto: imago/Xinhua)
Bei der WM 2018 dabei: der Iran, hier das Team bei der WM 2014. (Foto: imago/Xinhua)

WM 2018 als Ablenkung: Kaum jemand rechnet dem Iran in WM-Gruppe B neben Europameister Portugal und dem wieder erstarkten Spanien Chancen aus. Doch das Team um Kapitän Askhan Dejagah vom VfL Wolfsburg ist getrieben vom Ansporn, den Landsleuten inmitten des politischen Aufruhrs um das Mullah-Regime Freude durch Fußball zu bescheren.

Iran und Fußball – das ist immer auch Politik. Bei der WM 2018 in Russland richten sich in WM-Gruppe B nicht zuletzt deshalb viele Blicke auf Askhan Dejagah vom VfL Wolfsburg und seine Kollegen des „Team Melli“, so der Spitzname.

Anzeige

In WM-Gruppe B wurden ferner Europameister Portugal, Spanien und Marokko – fußballerisch sind die Chancen für den Iran entsprechend überschaubar. Nur wenige Beobachter trauen dem Iran zu, dass die Mannschaft beim fünften Anlauf bei einer Fußball-WM diesmal auch die Vorrunde übersteht (Lesen Sie hier den WM-Spielplan). Jenes Nationalteam, dessen Rekordtorschütze und -spieler Ali Daei ist, der einst für den FC Bayern stürmte.

Politische Unruhen im Iran

Wichtig wird abseits des Fußballs in Russland sein, ob, und wenn ja, in welcher Form politische Botschaften vom Team ausgehen. Seit Ende 2017 gibt es politische Unruhen im 80-Millionen-Einwohner-Land. Die Opposition protestiert offensiv und selbstbewusst gegen das streng religiöse Mullah-Regime.

Offener Antisemitismus und Diskriminierung von Frauen – die Missstände sind gravierend und werden vom Weltverband Fifa in keiner Weise sanktioniert. Kritiker forderten bereits den Ausschluss von der WM 2018 in Russland, zum Beispiel die renommierte F.A.Z. in einem Kommentar zur iranischen Nationalmannschaft.

Iran schloss seinen Kapitän für WM 2018 aus

Im August 2017 war es zum Eklat gekommen. Masud Schodschaei und Ehsan Hadsch-Safi hatten mit Panionios Athen in der Qualifikation gegen das iranische Team Maccabi Tel Aviv gespielt. Spektakulär: Das iranische Sportministerium schloss Schodschaei, bis dahin Kapitän, und dessen Stellvertreter Hadsch-Safi von der Nationalmannschaft aus.

Anzeige

Es schwächte die eigenen Aussichten bei der WM 2018, nur, weil zwei wesentliche Spieler mit ihrem Klub gegen Israelis angetreten waren. Beide hätten die seit 38 Jahren bestehende „rote Linie“ überschritten und seien daher zu bestrafen, verkündete der stellvertretende Sportminister in einer bemerkenswerten Selbstverständlichkeit. Zur Einordnung: Die islamische Republik hat eine fundamental anti-israelische Ideologie.

Askhan Dejagah ist jetzt Kapitän

Schodschaei hatte schon zuvor von Präsident Hassan Rohani gefordert, das Stadionverbot für Frauen bei Männer-Fußballspielen aufzuheben – vergeblich. Auch Askhan Dejagah polarisierte einst.

Der Bundesliga-Spieler des VfL Wolfsburg, in Deutschland aufgewachsen, weigerte sich einst 2007 mit der U21 des DFB zu einem Länderspiel nach Israel zu reisen. Bei der WM 2018 in Russland wird er nun das iranische Team als Kapitän aufs Feld führen – statt Schodschaei. Wenn Sport sich mit Politik überschneidet.

Vorrundenspiele des Iran bei der WM 2018

Die iranische Nationalmannschaft

  • Spitzname: Team Melli
  • Verband: Football Federation Islamic Republic of Iran
  • Trainer: Carlos Queiroz (Portugal)
  • Erfolge bei der WM: Vorrunde 1978, 1998, 2006 und 2014
  • Rekordtorschütze: Ali Daei (109)
  • Rekordspieler: Ali Daei (149)

Die Spieler der iranischen Fußballnationalmannschaft

NummerNameVereinPosition
1Alireza BeiranvandPersepolis FCTorwart
#Hamed LakFoolad FCTorwart
#Alireza HaghighiAFC EskilstunaTorwart
13Mohammad AnsariPersepolis FCAbwehr
8Morteza PouraliganjiAl-Sadd Sports ClubAbwehr
4Seyed Jalal HosseiniPersepolis FCAbwehr
2Milad MohammadiAkhmat GroznyAbwehr
3Ehsan Haji SafiPanionios AthenAbwehr
#Saeed AghaeiSepahan FCAbwehr
23Ramin RezaeianKV OostendeAbwehr
21Vouria GhafooriEsteghlal FCAbwehr
#Omid NoorafkanEsteghlal FCMittelfeld
#Roozbeh CheshmiEsteghlal FCMittelfeld
6Saeid EzatolahiAmkar PermMittelfeld
14Ali KarimiSepahan FCMittelfeld
#Ashkan DejagahVereinslosMittelfeld
#Mehdi TorabiSaipa FCMittelfeld
11Vahid AmiriPersepolis FCMittelfeld
18Alireza JahanbakhshAZ AlkmaarMittelfeld
20Sardar AzmounRubin KazanSturm
16Reza GhoochannejhadSC HeerenveenSturm
17Mehdi TaremiPersepolis FCSturm
10Karim AnsarifardOlympiakos PiräusSturm
#Saman GhoddosÖstersunds FKSturm

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen