Frankreich demütigt Niederlande in WM-Qualifikation

Fußball-WM 2018: In dieser Form ist Frankreich ein WM-Favorit in Russland

niederlage

Frankreich gegen Niederlande wird zur überklaren Angelegenheit. DFB-Team augepasst: Spielen Antoine Griezmann, Kylian Mbappe und Kollegen so weiter, geht der Sieg bei der Fußball-WM 2018 in Russland nur über die Equipe Tricolore.

München – Was für ein Sieg: Frankreich fertigt die Niederlande in der WM-Qualifikation zur Fußball-WM 2018 4:0 (2:0) im Stade de France ab. Das Turnier in Russland rückt damit für Arjen Robben vom FC Bayern und seine Mannschaft aus den Niederlanden in weite Ferne.

Anzeige

Antoine Griezmann (14. Minute) von Atlético Madrid, Thomas Lemar (73.) mit einem herrlichen Yolleyschuss und einem Konter (88.) sowie Kylian Mbappe (90.+1), kürzlich von AS Monaco an PSG ausgeliehen, schossen Frankreich zum klaren Sieg.

Während die Niederlande drei Spieltage vor Ende der WM-Qualifikation als Vierter der Gruppe A um das Turnier bangen, ist Frankreich in dieser Form neben dem DFB-Team ein unumstößlicher Favorit für die WM 2018. Nationalcoach Didier Deschamps profitiert nicht zuletzt von der neuen Power des AS Monaco.

Der Distanztreffer des Monegassen Lemar, der jüngst offenbar dem FC Arsenal absagte, gehört in die Kategorie Traumtor. Madrilene Griezmann spielte beim 1:0 seine Schnelligkeit und Kaltschnäuzigkeit aus, Mbappe, ebenfalls in Monaco ausgebildet, bewies als Joker seine Treffsicherheit.

Markant: Frankreich braucht nur wenige Chancen für seine Tore. Dabei blieb Olivier Giroud (FC Arsenal) diesmal ohne Treffer. „Wir haben sehr, sehr seriös gespielt“, meinte Kingsley Coman vom FC Bayern hinterher bei RTL. Und Vereinskollege Robben sagte: „Wir sind nur dem Ball hinterhergerannt, auch ich, ich habe kein einziges Mal vorne den Ball gesehen.“

Anzeige

Keine Frage: Frankreich schießt sich selbst zum WM-Favoriten, während die Niederlande bangen – mal wieder.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen