Die UEFA Nations League

Nations League Gruppen: Wie funktioniert der Uefa-Wettbewerb?

Spielen in der Nations League in Liga A: Toni Kroos (li.) und Deutschland sowie Corentin Tolisso und Frankreich. (Foto: imago/Laci Perenyi)
Spielen in der Nations League in Liga A: Toni Kroos (li.) und Deutschland sowie Corentin Tolisso und Frankreich. (Foto: imago/Laci Perenyi)

Nations League heißt der neue Wettbewerb der Uefa, der den Nationalmannschaftsfußball vor der EM 2020 aufwerten soll. Das DFB-Team spielt in der Liga A. Doch wie funktioniert die Nations League? Warum kann Deutschland sogar absteigen? Und wie ist sogar die Qualifikation für die EM 2020 möglich? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wie funktioniert die Nations League?

Die europäischen Teams werden gemäß Verbands-Rangliste in vier Ligen (A, B, C, D) aufgeteilt, die jeweils ihren Sieger ausspielen. Es gibt Auf- und Absteiger. Entscheidend für die Aufteilung der ersten Saison 2018/19 war die Verbands-Rangliste im Oktober 2017.

Anzeige

Bei der Auslosung am 24. Januar 2018 im Schweizer Lausanne wurden vier Gruppen je drei Mannschaften für die Ligen A und B sowie drei Gruppen je vier Mannschaften für die Liga C plus eine Gruppe mit drei Teams sowie vier Gruppen je vier Mannschaften für die Liga D gelost.

Gegen wen spielt Deutschland in der Nations League?

Das DFB-Team war in Liga A in Lostopf 1 gesetzt, trifft nun in Gruppe vier der höchsten Liga auf Vize-Europameister Frankreich (Lostopf 2) und die Niederlande (Lostopf 3).

Ausgeschlossen waren in der Gruppenphase im Vorherein Duelle mit Europameister Portugal, Spanien sowie Belgien, die laut Verbands-Koeffizienten auf Deutschland folgten –  und auch in Lostopf Nummer eins waren. Schaut man sich die Gruppen der Liga A an, hat die Nations League ein höheres Niveau als eine Fußball-EM.

Wie ist der Modus der Nations League?

Die Teams treten jeweils in Hin- und Rückspielen gegeneinander an. Insgesamt sind es sechs Spieltage, verteilt auf Doppelspieltage im September, Oktober und November.

Anzeige

Die Gruppensieger spielen wiederum im Juni 2019 ein Endturnier im K.o.-Modus, mit Halbfinale, Spiel um Platz 3 und Finale. Jede Liga hat ihr eigenes Endturnier. Markant: Aus jeder Liga gibt es vier Absteiger (die Gruppenletzten) und ab Liga B je vier Aufsteiger (die Gruppensieger) in die jeweils nächsthöhere Klasse.

Wir haben uns die Modalitäten des Wettbewerbs sowie Deutschlands Gruppe ganz genau angesehen und eine Infografik erstellt:

_bwin-UEFA-League

Quelle Infografik: bwin

 

Das sind die Gruppen der Nations League

Liga A: Vier Gruppen mit drei Teams
Gruppe 1: Deutschland, Frankreich, Niederlande
Gruppe 2: Belgien, Schweiz, Island
Gruppe 3: Portugal, Italien, Polen
Gruppe 4: Spanien, England, Kroatien

Liga B: Vier Gruppen mit drei Teams
Gruppe 1: Slowakei, Ukraine, Tschechien
Gruppe 2: Russland, Schweden, Türkei
Gruppe 3: Österreich, Bosnien, Nordirland
Gruppe 4: Wales, Irland, Dänemark

Liga C: Drei Gruppen mit vier Teams, einmal drei Teams
Gruppe 1: Schottland, Albanien, Israel
Gruppe 2: Ungarn, Griechenland, Finnland, Estland
Gruppe 3: Slowenien, Norwegen, Bulgarien, Zypern
Gruppe 4: Rumänien, Serbien, Mazedonien, Litauen

Liga D: Vier Gruppen mit vier Teams
Gruppe 1: Georgien, Lettland, Kasachstan, Andorra
Gruppe 2: Weißrussland, Luxemburg, Moldawien, San Marino
Gruppe 3: Aserbaidschan, Färöer-Inseln, Malta, Kosovo
Gruppe 4: Mazedonien, Armenien, Liechtenstein, Gibraltar

Anzeige

Wann wird in der Nations League gespielt?

Die Uefa hat für das neue Turnier in der Spielzeit 2018/19 folgenden Spielplan veröffentlicht:

1. Spieltag: 6.-8. September 2018
2. Spieltag: 9.-11. September 2018
3. Spieltag: 11.-13. Oktober 2018
4. Spieltag: 14.-16. Oktober 2018
5. Spieltag: 15.-17. November 2018
6. Spieltag: 18.-20. November 2018
Endrunden-Auslosung: Anfang Dezember 2018
Endrunde: 5.-9. Juni 2019

Wann spielt Deutschland gegen wen?

Der genaue Spielplan der Nations League brachte folgende Ansetzung hervor. Demnach beginnt Deutschland mit einem Heimspiel, gegen Erzrivale Niederlande muss das DFB-Team zuerst auswärts ran.

  1. Spieltag, Hinspiel, 6. September, 20.45 Uhr, Spielort offen
    Deutschland – Frankreich
  2. Spieltag, Hinspiel, 13. Oktober, 20.45 Uhr, Spielort offen
    Niederlande – Deutschland
  3. Spieltag, Rückspiel, 16. Oktober, 20.45 Uhr, Spielort offen
    Frankreich – Deutschland
  4. Spieltag,, Rückspiel, 19. November, 20.45 Uhr, Spielort offen
    Deutschland – Niederlande

Um was geht es mit Blick auf die EM 2020?

Die Nations League soll den Stellenwert des Nationalmannschaftsfußballs aufwerten, schreibt die Uefa. Das Schmankerl: Die jeweiligen Gruppensieger aus jeder Liga ziehen in Play-offs ein, über die sie sich für die EM 2020 qualifizieren können. Diese Play-offs finden im März 2020 statt.

Sind Gruppensieger jedoch bereits über die European Qualifiers, also die eigentliche EM-Qualifikation qualifiziert, geht der Platz für die Play-offs der Nations League an das nächstbeste Team der Liga. Gegebenenfalls auch an ein Nationalteam aus einer unteren Liga, solange, bis eine Mannschaft teilnehmen kann, die noch nicht qualifiziert ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen