Die EM 2020 – ein paneuropäisches Turnier

Die EM 2020 wird eine ganz besondere EM zum 60-jährigen Bestehen dieses vierjährigen Turnieres werden. Die 16. Fußball-Europameisterschaft findet zum ersten Mal in 12 verschiedenen europäischen Ländern statt. Wie auch bei der EM 2016 in Frankreich werden wieder 24 Nationalmannschaften aus Europa zwischen Juni und Juli an der EM-Endrunde teilnehmen. Neu ist jedoch, dass die EM nicht mehr wie früher von einem oder zwei Ländern ausgetragen wird.
Dies durften ab dem Jahre 2000 auch nur angrenzende Länder: EM 2000 in Belgien und Niederlande, EM 2008 Österreich und Schweiz und die EM 2012 Ukraine und Polen.
Die Idee zu diesem paneuropäischem EM-Turnier hatte der ehemalige UEFA-Präsident Michel Platini. Die UEFA entschied darauf hin, dass die Europameisterschaft 2020 in ganz Europa stattfinden soll.

Wann beginnt die EM 2020?

Die genauen Spieltermine sowie der Spielplan stehen noch nicht fest und werden erst nach der EM-Qualifikation und der anschließenden Auslosung bekannt gegeben. Der Start der Europameisterschaft ist am 12.Juni 2020. Das EM-Eröffnungsspiel findet im Olympiastadion in Rom statt. Das EM-Finale wird am 12.Juni im Londoner Wembley-Stadion angepfiffen.

Anzeige

Wann findet die EM-Qualifikation statt ?

Die Auslosung zur EM-Qualifikation soll am 02. Dezember 2018 in Dublin stattfinden. Diese kann erst nach Abschluss der neuen UEFA-Nations-League-Gruppenphase erfolgen. Sie bildet die Grundlage für die Auslosungstöpfe der EM-Qualifikation. Die Qualifikationsspiele zur EM 2020 werden dann zwischen März und November 2019 ausgetragen. Direkt für die EM-Endrunde qualifizieren sich die Sieger sowie Zweitplatzierten der zehn Qualifikationsgruppen. Die restlichen vier Startplätze werden in Play-Off-Spielen der UEFA Nations League im März 2020 ermittelt.
Da es bei dieser Europameisterschaft keinen einzelnen Ausrichter gibt, sondern 12 Austragungsländer, müssen laut Beschluss der UEFA alle Mannschaften an der Qualifikation teilnehmen.

Die Austragungsorte der Fußball-Europameisterschaft 2020

Die EM 2020 hat insgesamt 12 verschiedene Spielorte in 12 verschiedenen Städten. Die UEFA hatte im Dezember 2017 Brüssel als Austragungsort gestrichen und diese Spiele zusätzlich an London vergeben.
In folgenden Städten und Ländern finden die Spiele statt:

  • London, England
    Das Wembley-Stadion ist das größte Stadion der EM. Es ist Spielstätte von 3 Gruppenspielen, 1 Achtelfinale, den beiden Halbfinals sowie dem EM-Finale.
  • Sankt-Petersburg, Russland
    Schon für die WM 2018 wurde dieses Stadion gebaut und gilt als eine der modernsten Fußball-Arenen Europas. Hier finden 3 Gruppenspiele und 1 Viertelfinale statt.
  • Budapest, Ungarn
    In der Arena Nationala gibt es 3 Gruppenspiele und 1 Achtelfinale.
  • München, Deutschland
    Die Allianz Arena, Heimspielstätte des FC Bayern München, ist Ausrichter für 3 Gruppenspiele und 1 Viertelfinale.
  • Rom, Italien
    Das ehrwürdige Olympiastadion von Rom hat mit dem EM-Eröffnungspiel noch 2 weitere Gruppenspiele sowie 1 Viertelfinale.
  • Kopenhagen, Dänemark
    Im Telia Parken, dem größten Stadion in Dänemark, spielen die dänische Nationalmannschaft sowie das Team vom FC Kopenhagen. Während der EM wird es Austragungsort von 3 Gruppenspielen und 1 Achtelfinalspiel sein.
  • Glasgow, Schottland
    Im Hamden Park finden 3 Gruppenspiele und 1 Achtelfinale statt.
  • Amsterdam, Niederlande
    Die Amsterdam Arena war schon Spielstätte zur EM 2000  und richtet nun 3 Gruppenspiele und 1 Achtelfinale aus.
  • Dublin, Irland
    Das moderne Aviva Stadium ist EM-Spielort von 3 EM-Gruppenspielen und 1 Achtelfinale.
  • Bukarest, Rumänien
    Das noch im Bau befindliche Nationalstadion veranstaltet 3 Gruppenspiele und 1 Achtelfinale.
  • Bilbao, Spanien
    Nicht Barcelona oder Madrid, nein, dass San Mamaes ist EM-Austragungsort von 3 Gruppenspielen und 1 Achtelfinale.
  • Baku, Aserbaidschan
    Das Nationalstadion von Baku ist Spielstätte von 3 Gruppenspielen und 1 Viertelfinale bei der 16. Fußball-Europameisterschaft.